Pole Dance-KURSE

Einzeln oder zu zweit auf Anfrage in Langnau i. E.

1/3

Pole Dance Basic

Dein erstes Mal? Nimms leicht – du musst keinen sportlichen Hintergrund oder besondere körperliche Eigenschaften haben. Man hört die Leute oft sagen: «Ich bin zu dick, ich bin zu alt, ich bin zu schwach, ich bin zu... » Nichts hält dich davon ab, einen Pole Dance-Kurs zu beginnen!

​​

Im Grundkurs entwickelst du die nötige Kraft und Flexibilität, um die Stange mit Vertrauen und Bewusstsein zu benutzen. Du lernst, wie du dich anmutig um die Stange bewegst und dabei eine korrekte Körperhaltung einnimmst. Dazu kommt die Technik für das Sitzen und Klettern auf der Stange. Schon bald führst du die ersten Tricks, Spins und Mini-Tanz-Combos aus.

Im Unterricht trägst du keine hochhackigen Schuhe.

Stella-01.jpg

Ohne Stange.

Auch für diesen Kurs musst du keine bestimmten Voraussetzungen erfüllen. Das Floorwork mit weichen und sinnlichen Schritten ist ein wesentlicher Bestandteil von Exotic Pole (Pole Dance mit Absätzen). Wenn du Exotic Pole erlernen willst, bietet dir dieser Kurs einen guten Ausgangspunkt.

Du wirst deine feminine und sexy Seite kennenlernen. Du trainierst deinen Körper, während du Spass hast und dich zur Musik bewegst. Du lernst Mini-Choreografien, welche du in Exotic Pole integrieren oder auch unabhängig von der Stange verwenden kannst.

Absätze sind vor allem zu Beginn nicht unbedingt notwendig. Ich empfehle sie aber, weil sie deine Bewegungen sinnlicher machen und deine Beine erheblich verlängern!

Exotic Floorwork

Stella-05.jpg

Exotic Pole Dance

Von allen Pole Dance-Stilen ist Exotic der femininste und fesselndste. Er zeichnet sich durch die Verwendung von speziellen Schuhen mit hohen Absätzen aus, die unverzichtbar und ein integraler Bestandteil der Bewegungen und der Technik sind. Exotic Pole kombiniert in einem Kontext von vorsichtigen und geschmeidigen Bewegungen die akrobatische Stange mit dem Exotic Floorwork.

Du lernst, auf hohen Absätzen elegant zu gehen. Dazu kommen anmutige und sexy Choreografien an der Stange, wobei wir den Fokus auf fliessende Übergänge zwischen den Bewegungen legen.

Nötige Voraussetzung: Pole Dance Basic

Empfohlene Voraussetzung: Exotic Floorwork

Stella-05.jpg

Bist du vor allem am akrobatischen Aspekt des Pole Dance interessiert? Dann liegst du hier richtig. Absätze sind hier nicht erforderlich.

Beim Pole Fitness trainierst du sehr intensiv! Du kletterst auf die Spitze der Stange, arbeitest an Inversionen (umgedrehte Positionen), lernst, wie du Positionen auf der Stange hältst und wie du die verschiedenen Tricks kombinierst. Es geht rein um deine physische Kondition – der choreografische und tänzerische Aspekt wird hier nicht berücksichtigt.

Nötige Voraussetzung: Pole Basic

Kursniveau: Mittelstufe und Fortgeschrittene

Pole Fitness

Stella-01.jpg

Stretching

Regelmässig praktiziertes Streching macht deinen Körper flexibler. Im Pole Dance ermöglicht es dir,

- schneller bessere Ergebnisse erzielen.

- jede deiner Bewegungen harmonischer und lockerer zu gestalten.

- dich vor Überdehnungen und Muskelrissen zu bewahren.

- dich von den Verspannungen zu befreien, die durch intensives Training entstehen.

- deinen Körper und Geist so zu entspannen, dass du schneller regenerieren kannst.

Wenn du die Beweglichkeit von Rücken, Schultern und Beinen verbessern und den Spagat erlernen willst, ist dieser Kurs sehr hilfreich.

Mit und ohne Stange.

Stella-01.jpg
Emanuela-Toffetti-BB04b.jpg

Gut zu wissen:

tacci-2.png

- Jede Kurseinheit beginnt mit einem allgemeinen Warm-up und endet mit einem Cool-down.

- Ich empfehle dir, ein Handtuch und eine Flasche Wasser mitzubringen.

- Für Pole-Kurse trägst du Shorts und ein Tank-Top.

- Verwende zumindest am Tag des Unterrichts keine Hautcremes oder -öle, da du sonst abrutschen und die Stange nicht mehr festhalten kannst.

- Für Exotic Pole- und insbesondere Exotic Floorwork-Kurse empfehle ich dir dringend das Tragen von Knieschonern, um Knieverletzungen zu vermeiden.

- Für den Exotic Pole-Unterricht sind die passenden Schuhe (z. B. «Pleasers») unerlässlich. Trage nicht irgendein Paar hochhackiger Schuhe – du wirst sie sofort ruinieren und dich verletzen!

- Für die übrigen Lektionen genügen Ballettschuhe, wie sie beim Tanzen oder Turnen verwendet werden. Du kannst auch barfuss trainieren, aber ich empfehle dir, mindestens ein Paar Socken mitzubringen.

Erreiche deine Ziele schneller mit individuellen, auf deine Bedürfnisse zugeschnittene Lektionen.

Einzel- oder Paarunterricht bietet deutliche Vorteile gegenüber dem Gruppenunterricht:

- Der Unterricht ist personalisiert, d.h. ganz auf deine Wünsche, deine Fähigkeiten, deine körperlichen Einschränkungen oder andere Voraussetzungen abgestimmt.

 

- Er ist flexibel bezüglich Tag und Uhrzeit, die bei Bedarf geändert und/oder von Zeit zu Zeit vereinbart werden können.

 

- Meine Aufmerksamkeit ist ganz auf dich gerichtet: Dies motiviert dich, dein Bestes zu geben und schneller gute Ergebnisse zu erzielen.

- Du folgst deinem eigenen Tempo und Rhythmus. Du musst dich nicht den anderen Mitgliedern einer Gruppe anpassen.

- Es gibt Menschen, die sich aus verschiedenen Gründen nicht wohl fühlen, wenn sie in einer Gruppe körperlich aktiv sind. Der Einzelunterricht bietet dir einen «sicheren Raum», in dem wir eine angenehme, entspannte Atmosphäre schaffen können.

für 75 Minuten

- Einzellektion für 1 Person CHF 90

- Einzellektion für 2 Personen CHF 50 pro Person

- Abonnement ab 10 Lektionen 5 % Ermässigung

- Lektionen kürzer oder länger als 75 Minuten: pro Minute minus oder plus CHF 1 zum Basispreis.

- 5 % Rabatt für Studentinnen (nur bei Vorweisen der Karte).

- Die Abonnemente sind 1 Jahr lang gültig.

 

Sprachen: Deutsch und Italienisch.

PREISE

Stella-05.jpg